Österreichischer Ingenieur- & Architektenverein | OIAV | Forum der Technik für Wirtschaft | Bildung | Wissenschaft

Inhalte

Artikel

MECHATRONIK – PREIS 2015

Die Preisverleihung des internationalen Mechatronik Preises 2015 findet am:


                  Donnerstag, 19. November 2015, ab 18.00 Uhr
                im SIEMENS Forum der Fa. SIEMENS AG Österreich
                        Wolfgang Pauli Straße 2, 4020 Linz


statt.


Die Anmeldung für dieses Event finden Sie unter:
http://eventmaker.at/iv_oberoesterreich/mec_2015

MECHATRONIK – PREIS 2015

Download

Abend der jungen Mechatronik

Als Nachtrag zu der MEC-Preisverleihung veranstaltet der Österreichische Ingenieur und Architekten Verein den „Abend der jungen Mechatronik“.

Der internationale Mechatronik-Preis ist eine wichtige Initiative, um das Bewusstsein für Technik zu steigern und die hervorragenden Arbeiten junger Forscher und Forscherinnen der Öffentlichkeit zu präsentieren. Um nicht nur den Preisträgern des MEC sondern allen Einreichern eine Bühne zu bieten, wird heuer auch erstmals der Abend der jungen Mechatronik organisiert. Am 26. November 2013 ab 17.00 Uhr im Science Park Linz präsentieren die Preisträger des Mechatronik-Preises ihre Arbeiten in Form eines zwanzigminütigen Referats. Alle eingereichten Arbeiten werden in Form einer Postersession vorgestellt. 


Am 26. November haben Interessierte wieder Gelegenheit alle eingereichten Arbeiten in Form einer Postersession und Detailpräsentation.  Alle MEC-Preisträger werden zu dieser Veranstaltung eingeladen und können, im Zuge dieser, ihre prämierte Arbeit umfassend präsentieren. Der Eintritt ist kostenlos und richtet sich an alle Interessierte (Studenten, Industrielle, Ingenieure, Professoren…), welche nach jedem Vortrag persönliche Fragen stellen können. Im Anschluss an die Präsentationen haben die Besucher die Möglichkeit, bei einen kleinem Buffet, sich auszutauschen, Kontakte zu knüpfen und die Preisträger ganz persönlich kennenzulernen.

Abend der jungen Mechatronik, 26. November 2013
Science Park 1, Johannes Kepler Universität Linz - Raum MT 127
Altenberger Str. 66, 4040 Linz

Anmeldeschluss: 21. November 2013
Mechatronik-Cluster, 0732 79810 - 5172
E-Mail: nina.meisinger@clusterland.at

Abend der jungen Mechatronik

Einladung zum internationalen Mechatronik-Preis 2013

Wir freuen uns, Sie zur Verleihung des internationalen MECHATRONIK- PREISES 2013 am Dienstag, 5. November 2013 ab 18.00 Uhr in das SIEMENS Forum einladen zu dürfen.

Veranstaltungsort:

SIEMENS AG Österreich

Wolfgang-Pauli Str. 2

4020 Linz

Anbei finden Sie die Einladung zum Download,

Anmeldungen bitte unter folgender Adresse: http://eventmaker.at/iv_oberoesterreich/mec_2013

 

Download

Veranstaltungstipp: Abend der jungen Mechatronik 2012

Veranstaltungstipp: Abend der jungen Mechatronik 2012

HERINGSCHMAUS 2012

Am 1. März 2012, dem meteorologischen Frühlingsbeginn, hat der Vorstand des ÖIAV | OÖ seine Mitglieder und Freunde zu einem geselligen Abend in die Räume der Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten für Oberösterreich und Salzburg eingeladen.

Die zahlreich erschienenen Gäste wurden nicht nur kulinarisch mit verschiedenen Fischleckereien verwöhnt, sondern hatten auch Spaß am Veranstaltungsprogramm des Kabarettisten Joschi Auer von den „Humor Sapiens“.

Verkleidet als Zeitungsverkäufer der Linzer „Kanonenzeitung“ berichtete er über die Ereignisse aus der ganzen Welt und OÖ, so dass am Ende bei jedem die Lachmuskeln wehtaten. Es war politisches Kabarett auf höchstem Niveau, bei dem nicht nur die Linzer „Nie-gelungen-brücke“ als auch viele andere aktuelle Themen gekonnt und witzig zum Besten gegeben wurden. Und hier einige Auszüge des Berichterstatters der Linzer „Kanonenzeitung“:
… hab ich Einladung gelesen … hab ich mich zuerst nicht ausgekannt, hab ich geglaubt, is Titel: Her-Ing ...Schmaus ... sind‘s extra miteinander nach Wien
gefahren FP … „Franz und Pepi“ … „Dobringer und Pühbusch“ ... habens aber
gesagt, sind‘s bei Verkehrsministerin … „auf Bures Unverständnis“ gestoßen …
Im Westen klafft noch eine Lücke, genannt die "Nie-gelungen-Brücke"! Linzer OEBB ... „Opernhaus eng bei Bahn“… muss man natürlich besonders isolieren, damit‘s nicht dauernd … na ja, zittert wahrscheinlich trotzdem immer bissel, wenn ein Zug vorbeidonnert … oder Straßenbahn unten durchquietscht … da spielen‘s dann einfach „Starlight Express“ oder „Elektra“aber sagen‘s, werden’s dann manche Musicals, Opern und Operetten, einfach bissel umbenennen … „Westbahn Story“ … „Annie get your Bahn“ … „Der Zigeunerperron“ …

Bericht: Eugen Brunner,
Assistent des ÖIAV | OÖ - Vorstandes

HERINGSCHMAUS  2012

HERINGSCHMAUS  2012

„Abend der jungen Mechatronik“ am 1. Dez. 2012

Auch  in  diesem  Jahr  fand  als  Nachtrag  zur MEC-Preisverleihung im großen Veranstaltungssaal  des  Linzer  Technikums, der  „Abend  der  jungen Mechatronik“  statt.

Leider  konnten  nur  zwei  der  diesjährigen MEC-Preisträger  an  diesem  Abend teilnehmen.  Nichtsdestotrotz  kam  das interessierte  Publikum  voll  auf  seine  Kosten und hatte viele Hintergrundfragen für unsere Preisträger parat,  die  mit  Begeisterung  ihre Facharbeiten  erklärten.  Nach  der Einführungsrede  durch  die    Vorsitzende  des ÖIAV  |  OÖ,    Arch.  DI  Olivia  Schimek-Hickisch, präsentierte zuerst  DI Patrick Hölzl seine preisgekrönte Arbeit.

Im  Zuge  seiner  Diplomarbeit  "Industrieller Einsatz  von  Methoden  der  digitalen Bildverarbeitung  und  Nahbereichs-photogrammetrie  zur  Qualitätssicherung  von Stahlcoils",  wurde  ein  berührungsloses Messsystem  entwickelt,  das  in  der  Lage  ist, Verschiebungen der Windungen von weniger als einem Millimeter festzustellen. Im Anschluss an seine Präsentation hatte DI Dr. Andreas Steinböck das Wort.

In seiner  Dissertation  von „Modelbasierter  Regelung und Optimierung eines kontinuierlichen  Brammenwärmofens“  stellte  DI  Dr.  Andreas Steinböck  eine  neue  Temperaturregelung vor,  die  die    lokalen  Ofentemperaturen automatisch  den  jeweiligen  Produkt-anforderungen anpasst. Die neue Ofentemperaturregelung  von DI Dr. Steinböck ermöglicht eine hochgenaue und  energieeffiziente  Brammenerwärmung.  Sie läuft  seit  ihrer  Inbetriebnahme  bei  den Dillinger  Hüttenwerken  im  Februar  2011  zur vollsten  Zufriedenheit.  Im  Vergleich  zur bisherigen Regelung erzielt das neue System eine Kosteneinsparung von rund 10 Prozent, eine  höhere  Durchsatzrate  und  einen verminderten  CO2-Ausstoß  von  9500 t jährlich.

Nach den informativen Präsentationen hatten alle  Teilnehmer  die  Gelegenheit,  Preisträger bei  einem  kleinen  Buffet  persönlich kennenzulernen  und  sich  mit  anderen Mitgliedern des ÖIAV | OÖ auszutauschen.
 
Quellenbezug:  Presseaussendung  der
Industriellenvereinigung Oberösterreich
 
Eugen Brunner,                                                                                                        Assistent des ÖIAV | OÖ - Vorstandes

 „Abend der jungen Mechatronik“ am 1. Dez. 2012

Mechatronik Preis 2011

Am 17. November wurde in Anwesenheit von mehr  als  300  Gästen  der  Internationale Mechatronik-Preis  (MEC)  2011  in  der Raiffeisenlandesbank  OÖ  in  Linz  verliehen. Ausgezeichnet  wurden  die  besten mechatronischen Studienarbeiten  in  fünf Kategorien.  Neben  den  Preisen  für  die besten  Diplom-/Masterarbeiten  und Dissertationen  wurde  eine  Auszeichnung  für die  beste  Abschlussarbeit  an  einer oberösterreichischen HTL sowie der Preis der oö. Industrie für die Arbeit mit dem höchsten industriellen Nutzen verliehen.


Ein  weiterer Höhepunkt des Abends war die Ehrung  von  KommR  DI  Herbert
Steinwender  *)  für  seinen  Einsatz  für  das Industrielle  Symposium  Mechatronik  und  für das  Internationale  Forum  Mechatronik. 

Mit einem Vortrag zum Thema „Mechatronik und Lebenswissenschaften,  eine  Symbiose?“ begeisterte Prof. DI Dr. Werner Baumgartner,Institutsvorstand für Zelluläre Neurobionik an der RWTH-Aachen,  die  Teilnehmer  der Preisverleihung. Biologisch  inspirierte  Mechatronik  der Superlative  offenbarte  der  Flug  des SmartBirds,  der  Firma  Festo.  Mit  einer Flügelspannweite  von  beträchtlichen  zwei Metern  erhob  sich  das  ultraleichte,  aber leistungsstarke  Flugmodell  alleine  durch seinen Flügelschlag in die Luft.
 
*) Herr KR DI Herbert Steinwender ist Mitglied im  ÖIAV  |  OÖ  und  hat  lange  Jahre  unsere Vorstandstätigkeiten  aktiv  unterstützt.  Dafür sagen  wir  Dank  und  gratulieren  zur wohlverdienten Ehrung!

Quelle f. Foto:  ( Clusterland Oberösterreich GmbH )

Mechatronik Preis 2011

OIAV Info

ÖIAV Info Nr. 4/2012

Themen: 

- WELTDEKLARATION SPEICHERBECKEN  

- Wie lange noch?

Energieverbrauch und technische Alternativen von E. Nitsche 

 

Download

OIAV Info Nr 2/2012

Download

OIAV Info Nr.1/2012

Download

OIAV Info Nr. 3/2011

Download

OIAV Info Nr. 1/2011

Download

ÖIAV Info Nr. 4/2010

Download

ÖIAV Info Nr. 3/2010

Download

OIAV-Info Nr. 2/2010

Download

OIAV-Info Nr. 1/2010

Download

OIAV Info Nr. 5/2009

Download

OIAV INFO Juli-Sept. 2012

Themen:
-OIAV | Jahreshauptversammlung

-Cooperative Information Systems an der JKU

Download

ÖIAZ

ÖIAZ 156. Jahrgang Heft 1-6/2011 und Heft 7-12/2011

Das Großbauvorhaben "Donaubrücke S 33" im Rahmen des Regionenrings um Wien - Übersicht G., Stöckl, Wien, 2 Abb.

Geotechnische Aspekte beim Bau der Donaubrücke Traismauer                        Brandl H., Kainrath G., Kohlböck D., Wien, 26 Abb., 1 Tab.

Die Geotechnik der Vorlandbrücken Süd und Nord der neuen Donaubrücke Traismauer, Fross M., Wien , 5 Abb., 3 Tab.

Die Donaubrücke "Traismauer" - Detailplanung und Umsetzung der Strombrücke, Mayer J., Hinterleitner R., Wien, 40 Abb.

Die Donaubrücke "Traismauer" - Ausschreibung und messtechnische Überwachung, Schedler R., Eder U., Furtner P., Wien, 14 Abb.

Planung der Vorlandbrücken zur Strombrücke                               Traismauer, Hintringer H., Kirsch P., Linz 6 Abb.

Statisch konstruktive Prüfung - Vorlandbrücken Traismauer - Vergleich eines dreistegigen schlaffen mit einem zweistegigen vorgespannten Plattenbalkenquerschnitt , Henlein M., Kaulfus M., Wien, 10 Abb.

Bauausführung der Donaubrücke Traismauer,                                                    Niederhauser H., Jungbauer P., Asten, 13 Abb.

Berücksichtigung und Kontrolle des Formänderungsverhaltens während des Freivorbaues der Donaubrücke Traismauer, Behon G., St.Pölten, 4 Abb.

Externe Vorspannung für die Donaubrücke Traismauer, Bauer H., St.Pölten, 6 Abb.

Erneuerung der Eisenbahn-Donaubrücke Tulln im Bestand - innovative Lösungen zur Pfeiler- und Widerlagerverstärkung, Glatzl J., Oberlercher G., Pascher O., Öhlinger Chr., Jusufagic H., Pichler D., Wien, 29 Abb.

Geotechnische Aspekte bei der Sanierung der Eisenbahnbrücke über die Donau in Tulln, Brandl H., Blovsky S. Wien, 17 Abb., 1 Tab.

Hydrotechnische Untersuchungen zur Pfeilerverstärkung der Eisenbahnbrücke über die Donau bei Tulln, Higer F., Kral O., Radlegger W., Obritzberg, 3 Abb.

Eisenbahnbrücke Tulln über die Donau: Stahltragwerk mit Stahlbetonverbundplatte und "integrierter" Fenster Fahrbahn, Hödl R., Glatzl J., Schilder R., Pascher O., Oberlercher G., Mach M., Pirringer L., Göbel G., Wien, 32 Abb.

Qualitätssicherung im Stahlbau bei der Erneuerung der Eisenbahn-Donaubrücke Tulln, Kirchmair W., Luza G., Niehsner M., Stranzinger J., Zedlacher R., Wien, 13 Abb., 2 Tab.

Die Montage des Stahltragwerkes der ÖBB Donaubrücke Tulln, Dorrer G., Linz; Brandstätter Chr., Salzburg, 13 Abb.

Donaubrücke Tulln - Lärmschutz und Oberbaumessungen während der Erneuerung im Bestand, Achs G., Jaksch M., Suppin P., Mach M., Wien, 11 Abb.

Untersuchungen zur Minimierung der Sekundärschallabstrahlung beim Neubau der Tullner Donaubrücke, Flesch R., Alten K., Wien, 5 Abb., 2 Tab.

Das Monitoringsystem an der ÖBB Donaubrücke Tulln: Bauphasenbegleitung, Probebelastung und Betriebsphase, Reiterer M., Fink J., Oberlercher G., Axmann H., Pirringer L., Göbel G., Wien, 9 Abb., 1 Tab.

Baukoordination im Zuge der Generalsanierung der ÖBB Donaubrücke Tulln, Kientzl R., Ragossnig D., Wien, 5 Abb.

Schiffsanprall an der Eisenbahnbrücke über die Donau in Krems, Schadensausmaß, erforderliche Sicherungs- und Sanierungsmaßnahmen, Simandl Th., Höller H., Lindner H., Wien, 21 Abb.

Stahlbetonbrücken in der Steiermark 1945 - 2010, Thaller O., Graz, 10 Abb.

Brückenscanning "BSC" - Zerstörungsfreie und flächenhafte Untersuchung der Abdichtung und Bewehrung von Brücken, am Beispiel einer Autobahnbrücke in Kärnten - Verfahrensentwicklung im Rahmen eines Innovationsprojekts, Geutebrück E.,Hubmann H., Villach; Plach W., Wien, 16 Abb.

Pfahlbemessung aufgrund Drucksondierung nach Anforderungen von Eurocode 7Szepeshazi R., Györ (Ungarn), 5 Abb., 6 Tab.

Investigation of soils outwashed from piping
Nagy L., Budapest, 12 Abb., 2 Tab.
                    
Abrasivität von Lockergestein und der Werkzeugverschleiß im Tief- und Tunnelbau
Drucker P., Wien, 13 Abb.
 
Österreichische Starkbeben mit Intensität ab Grad 7
Gangl G., Decker K., Wien, 6 Abb., 3 Tab.
 
Numerisches Integrieren mit Archimedes am Beispiel der Kurve für die Spannungsverteilung im Baugrund unter einem Fundament
Christow Chr., Ettlingen, 3 Abb., 3 Tab.
The C(o)urse of Engineering Through the Ages
Malnig H.W., Gumpoldskirchen, 7 Abb.

ÖIAN – Das Kommunikationsmagazin des Österreichischen Ingenieur- und Architekten-Vereins

Zum kostenlosen download des "OIAN"

Das kostenlose ÖIAV-Newsletter "OIAN" erscheint viermal jährlich und kann nach einer Registrierung per e-mail zugeschickt werden.

ÖIAZ – Österreichische Ingenieur- und Architekten-Zeitschrift

Zum Bestellen der Zeitschrift bei OIAV Wien.